Home Up Uelzen wie was Thaki Galerie über den Rand ... Spezielles Kunst Links Archiv Impressum unsere Plugins Thakis Gedenken

 

Composing  Hans-Joachim Thalau



Themen

„was gab's zu sehen“

2019

„Über den Rand geschaut“

2013 bis 2016

Das gabs zu sehen

         mehr

 

 

Sehenswürdigkeiten

Übersicht

Videos / Diashows

2017 und 2018

alle Videos / Diashows aus den Vorjahren

Schwimmbäder

UELZEN

BAD BEVENSEN

[mehr] 

ROSCHE

[mehr] 

EBSTORF

[mehr] 

WIEREN

[mehr] 

BIENENBÜTTEL

[mehr] 

nach oben

Bad Bevensen und Umgebung

[zurück]

Die Kurstadt

Show-Act beim Stadtfest


 
Dass der Kurort Bad Bevensen heute das ist, was er ist, ist einem Zufallstreffer zu verdanken: In den 60er Jahren führte eine Ölgesellschaft Probebohrungen in der Nähe durch und stieß dabei auf eine Thermalquelle. Eine eisen- und jodhaltige Quelle in der Nähe des Kurparks wurde erschlossen, Ende der 60er Jahre folgte der Baubeginn des Kurhauses. Aber schon etliche Jahrzehnte zuvor - ab 1929 - wurde der Fremdenverkehr konsequent ausgebaut. Im selben Jahr wurde Bevensen als Luftkurort anerkannt. Mit Beginn des "Wirtschaftswunders" in Deutschland setzten sich die Bevenser ehrgeizige Ziele: Man strebte danach , staatlich anerkannter Kneipp-Kurort zu werden. Mit der Entdeckung der Thermalquelle ging es steil bergauf: 1975 wurde Bevensen als Mineralheilbad anerkannt, 1976 folgte die Umbenennung in "Bad Bevensen". Heute ist Bad Bevensen nicht nur Kurort, sondern auch ein beliebtes Ferienziel in der Lüneburger Heide.

Der Kurpark

   

 

 

 

 

 

 


 Das Kurzentrum ist vom ca. 12 Hektar großen Kurpark umgeben. Seine Merkmale sind neben den weitläufigen Grünanlagen mit alten Bäumen und zum Teil seltenen Blumen gehören auch die Sonnenuhr und der Garten der Sinne zur Anlage. Im Sommer werden regelmäßig Führungen durch den Park angeboten.

 Sonnenuhr: Die Sonnenuhr zählt zu den größten in Europa. Ihr Mast ist rund 16 Meter hoch. Darüber hinaus verfügt sie über einen Kalender, zeigt die Jahreszeiten an und "verrät" einiges über Astronomie und Geografie.

 Garten der Sinne: Der Garten der Sinne geht auf einen "Gegenentwurf"   des Künstlers und Philosophen Hugo Kükelhaus (*1900  †1984) zu unserer technisierten und hektischen Welt zurück, damit der Mensch wieder zu seinem "leiblichen Sein" und seiner "inneren Natur" zurückfinde. Ein begehbares Spiegelkaleidoskop, der "kleine Summstein"  und weitere Installationen sollen die Besucher ihrer "inneren Natur" näher bringen.

 Neptunbrunnen: Vor dem Kurpark steht der Neptunbrunnen. Die spielerische Pose des Bevenser Neptuns ist bewusst gewählt worden, denn ehe die Römer ihren Neptun zum kriegerischen Meeresgott "befördert" hatten, war er der Gott der Quellen und Flüsse.

 nach oben

 

Das Rosenbad

 Eingebettet in die wunderschöne Auenlandschaft lädt das Rosenbad in Bad Bevensen zum Badevergnügen ein. Hier steht u. a. eine 50-m-Bahn zur Verfügung. Ein separates Sprungbecken bietet Schwimmsportlern das ideale Freizeitvergnügen. Die Liegewiese bietet genügend Platz für Spiel, Spaß oder Entspannung. Das Rosenbad ist von Mai bis Oktober täglich außer montags geöffnet. Weitere Infos: www.bad-bevensen-tourismus.de.

     

     

     
     
     
 

 nach oben

Märkte

   
   
   

 

Buntes Rahmenprogramm beim Töpfermarkt

 Töpfermarkt: Zu den jährlichen Höhepunkten zählt der Bevenser Töpfermarkt, der seit  dem Jahr 2000 immer am letzten Augustwochende statt findet. Einige Tausend Besucher zieht der Markt jährlich an, wenn Töpfer und Keramikermeister aus der gesamten Bundesrepublik ihre Waren ausstellen und anbieten. In jedem Jahr bewerben sich rund 100 Töpfer für den Markt. Ein attraktives Veranstaltungsprogramm füllt die alljährliche Eröffnungsfeier aus. Unter anderem taucht eine große Illumination Bäume und Sträucher, die Wasserflächen und Brücken - kurz die ganze Umgebung - in geheimnisvolles Licht; Kobolde, Geister und Elfen verzaubern die Besucher; die Eröffnung des Töpfermarktes erfolgt bei Kerzenschein und vieles mehr. Die ungefähren Öffnungszeiten sind dann jeweils freitags von 19.00 - 22.00 Uhr, samstags von 10.00 - 18.00 Uhr und sonntags von 10.30 - 22.00 Uhr. Mehr Details und die genauen Termine finden Sie unter  www.bad-bevensen-tourismus.de

 Frühjahrsmarkt: Festplatz/ Göhrdestraße,  (mit verkaufsoffenem Sonntag).

 Herbstmarkt: Herbstmarkt auf dem Festplatz Göhrdestraße.

TreeTrek

 Der TreeTrek ist ein Kletterpfad, der durch die Äste der Bäume führt. Hier haben Interessierte die Möglichkeit, den Wald aus einer neuen, ungewöhnlichen Perspektive zu erleben. Kontakt und nähere Informationen unter www.treetrek.de.

 

 

 Weitere Informationen zu diesen Themen finden Sie unter www.bad-bevensen.de oder www.bad-bevensen-tourismus.de

Kontaktadresse:

Kurverwaltung Bad Bevensen
Dahlenburger Str. 1
29549 Bad Bevensen
Tel (0 58 21) 5 70
Fax (0 58 21) 57 66
eMail: kurverwaltung@bad-bevensen.de

 nach oben

[zurück]

© 2007-2019 by Photo Graphic Lab | alle Rechte vorbehalten